Veranstaltung: Arbeitskampfzone Serbien

Berichte aus der Arbeitskampfzone Serbien
 

Am Freitag den 5. März besuchen drei VertreterInnen von Arbeitskämpfen in Serbien Zürich. Jemand vom «Koordinationskomitee für den ArbeiterInnenwiderstand in Serbien» und die zwei Vorsitzenden des TextilarbeiterInnenverbandes. Alle drei waren und sind in Kämpfen aktiv, alle drei haben Kampferfolge miterlebt, die niemand erwartet hätte und die Signalwirkung haben. In Serbien stehen gegenwärtig schätzungsweise 30'000 ArbeiterInnen im Kampf und die Organisierung der Kämpfe schreitet voran. Es bietet sich die einzigartige Gelegenheit, direkten Einblick in die Geschehnisse zu erhalten.

Freitag 5. März, um 19.30 Uhr, Volkshaus Zürich

Aus aktuellem Anlass veröffentlichen wir hier einen Hintergrundartikel zur Veranstaltung aus der aktuellen Ausgabe vom aufbau 59.

Weiterlesen: Veranstaltung: Arbeitskampfzone Serbien

Kampf gegen Entlassungen bei Novartis

Die Entlassungswellen und Profitmeldungen in der Chemiebranche gehen weiter. Jetzt will Novartis weltweit 2000 Jobs streichen.

Solidarität mit den ArbeiterInnen der Chemie!

Material: Flugblatt an der Demo in Basel I Fotos zur Demo
weitere Infos: Clariant

 

 


 

Weiterlesen: Kampf gegen Entlassungen bei Novartis

Aktion gegen TiSA (9.2.15)

rechts 2Plakat-Aktion in Zürich gegen TiSA

vom Revolutionären Bündnisses Region Zürich

 

Gestern, am 9. Februar 2015 hat die gerne geheim gehaltene 11. Verhandlungsrunde für das Dienstleistungsabkommen TiSA (Trade in Services Agreement) in Genf begonnen.

Zum Auftakt haben wir zur grossen Freude der Passantinnen und Passanten der Langstrasse gestern Abend die Wände der Langstrassenunterführung in Zürich genutzt, um auf die Folgen von TiSA aufmerksam zu machen und die Bevölkerung zu informieren.

Die schweizer Regierung protegiert diesen drohenden massiven Angriff auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen des Proletariats in diversen Ländern. Per Privatisierung wollen sich die KapitalistInnen die Ausbeutung und den Druck auf unsere Lebensbedingungen weiter verschärfen. TiSA ist eines von vielen Mitteln, wie sie das kapitalistische Gesetz und den Zwang zum Profit gegen unsere Bedürfnisse durchsetzen wollen. Deshalb rufen wir zum Widerstand gegen die TiSA auf und zum Widerstand gegen ein kapitalistisches System, das uns nur noch Kriege, Ausbeutung und Krise bieten kann.

Unter anderem haben wir folgenden Text an die Wände geklebt:

Weiterlesen: Aktion gegen TiSA (9.2.15)

4. Treffen f. e. kämpferische Arbeiterbewegung

Nehmen wir unser Schicksal in die Hand!

4. Treffen für eine kämpferische ArbeiterInnenbewegung!

Die INNSE-ArbeiterInnen müssen dem Kapitalistenstaat täglich harten Widerstand leisten. Die UNiA will sich der Erfahrung eines der wichtigsten Kämpfe der schweizerischen ArbeiterInnenbewegung entledigen und greift die Officine an. In den Betrieben laufen täglich Angriffe gegen die aktiven GewerkschafterInnen, damit nach Kurzarbeit auch die Entlassung durchgewunken wird ... Die Krise ist da - Drehen wir den Spiess um: Schaffen wir drei, zwei, hundert Officine!

Austausch, Vernetzung, Organisierung, Widerstand. Am 4. Treffen gibt es u. a. 6 Workshops mit internationaler Beteiligung:

12. September 09 in Bellinzona - Anmeldung hier

Material: Anmeldung - Programm - Treffen 1, 2, 3 - Rück- und Ausblick - Plakat - Solibotschaft nach Berlin 

Weiterlesen: 4. Treffen f. e. kämpferische Arbeiterbewegung

Solidaritätsaktion an der Bahnhofstrasse in Zürich

Am Freitag, dem 17. Juni haben wir in Solidarität mit den entlassenen Arbeitern der DESA Fabrik in der Türkei vor der Prada Filiale an der Zürcher Bahnhofstrasse eine Kundgebung gemacht.

Weiterlesen: Solidaritätsaktion an der Bahnhofstrasse in Zürich

 
tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle