Fabrikbesetzung bei Greif angegriffen! (April 14))

greif1Heute, am 10. April 2014, wurden die Streikenden bei Greif in Istanbul von Bullen angegriffen. Die 1500 Streikenden besetzen ihre Fabrik seit dem 10. Februar. Beim brutalen Überfall auf die BesetzerInnen wurden ca. 50 Leute verletzt und verprügelt. Viele wurden verhaftet. Mehr dazu hier.

 

Wir rufen hiermit zur Solidarität mit dem ArbeiterInnenkampf gegen Staat und Kapital auf! Kommt spätestens am 26. April zum revolutionären Politprogramm auf dem Kanzleitreff. Wir werden dort eine  Veranstaltung mit BirKar und aktuellsten und direkten Infos zum Kampf besprechen.

 

Solidarität mit den Greif-ArbeiterInnn! Jetzt erst recht!

Der Kapitalismus hat keine Fehler – er ist der Fehler!

Für den Kommunismus!

Giu Le Mani: Aktion gegen Abwahl

Folgende Nachricht/Bilder (BS 1/2; ZH 1/2/3/4/5; BE) habe  uns am Morgen (23. 7. 09) erreicht. Danach wurden in Basel und Zürich grosse Wandbilder bei den UNiA-Zentralen gekleistert. Diese Aktion scheint Bezug zu nehmen, auf den skandalösen Versuch gewisser Kräfte in- und ausserhalb der UNiA, die kämpferische Linie, welche sich mit dem Streik der Officine Bellinzona artikuliert hat, auszuschalten

 

Hier eine Abschrift des Textes:

Weiterlesen: Giu Le Mani: Aktion gegen Abwahl

Solidarität mit den ArbeiterInnen der Karton Deisswil!

Die Belegschaft der Karton Deisswil AG nimmt die Ohrfeigen, die von Seiten der Eigentümerin ausgeteilt werden, nicht einfach hin. Wir möchten Euch in der Verteidigung Eurer Arbeitsplätze unterstützen und solidarisieren uns.

Weiterlesen: Solidarität mit den ArbeiterInnen der Karton Deisswil!

Solidarität mit den kämpfenden Greif-Arbeitern in İstanbul! (2.3.14)

Die 1500 ArbeiterInnen der Greif (Sunjüt)-Werke haben am Montag, den 10. Februar, ihre Fabrik besetzt. Sie kämpfen damit gegen Arbeitsbedingungen, die sich laufend verschlechtern: LeiharbeiterInnensystem, Niedriglöhne und Gewerkschaftsfeindlichkeit der Bosse. In ihrem Communiqué zeigt sich die Belegschaft klassenbewusst und kämpferisch. Sie benennt die kapitalistischen Ausbeutungsbedingungen, die hinter den täglichen Auseinandersetzungen im Betrieb stehen, klar als Ursache für die Besetzung und fordert soziale Rechte für die ArbeiterInnen ein.

Weiterlesen: Solidarität mit den kämpfenden Greif-Arbeitern in İstanbul! (2.3.14)

UNIA: Interne Säuberung

UNiA stellt Streikende kalt!
Streikkomitee Giu Le Mani vom Vorstand abgewählt

Nachdem schon die drei UNiA-Sekretäre Matteo, Siro und Teresa, welche den Streik der Officina-Belegschaft massgeblich unterstützt haben, kalt gestellt wurden, folgt jetzt der nächste Schlag gegen jegliche kämpferische Tendenz in der UNiA. Per Wahlmanipulation und Diffamierung wurde Gianni Frizzo und weitere Mitglieder des Streikkomitees Giu Le Mani vom Vorstand der UNiA Bellinzona, Biasca und Moesa abgewählt.

NEU: Wandbild-Aktionen bei UNiA-Sektionen / Antwort der UNiA

Material: Fragen des Streikkomitees, Mitteilung der Officine-Arbeiter, Versetzung der Sekretäre, Solierklärung des RAS, Plakat des RASSolierklärung der INNSE, Solierklärung Solikomitee ZH/BS, Offener Brief Carobbio, Mitteilung zum Schweigen der UNiA, Antwort der UNiA auf Fragen, Faksimile

Weiterlesen: UNIA: Interne Säuberung

 
tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle tv izle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle radyo dinle