Smash WEF – Defend Rojava!

Für uns als Internationalistische Kommune in Rojava ist es eine Ehre und Freude zugleich hiermit die diesjährigen Proteste gegen das World Economic Forum begrüßen zu dürfen! Aus den befreiten Gebieten der Demokratischen Föderation Nordostsyrien entsenden wir euch die wärmsten Kampfesgrüsse und hoffen auf entschlossene und erfolgreiche Aktionen!

Genossinnen und Genossen!

Das WEF ist nur eines vielen Treffen der Herrschenden die so sehr die Totalität der kapitalistischen Moderne verkörpern, wie wenig andere. Für uns ist dieses Treffen, willkommener Anlass unserem Wut und unserem Hass auf dieses überkommene System und seine Auswüchse Ausdruck zu verleihen. Das WEF in Davos ist eines der Foren in denen die Herrschenden versuchen die Welt unter sich aufzuteilen und auch über Krieg und Frieden entscheiden werden. Deshalb besitzen die Proteste in diesem Jahr auch für uns eine besondere Bedeutung. Während ihr heute gegen die verbrecherische Politik der Herrschenden auf die Straßen geht, bereiten die Menschen in Rojava sich auf den nächsten Angriffskrieg des türkischen Faschismus vor. Nach dem Überfall auf Afrin vor nochnichteinmal einem Jahr holt, das AKP-MHP Regime erneut zu einem Vernichtungsschlag gegen die Revolution Nordostsyriens aus. Das Regime in Ankara stellt heute, das größte Hindernis für einen Durchbruch der revolutionären Welle im gesamten Mittleren Osten dar und ist der brutalste und organisierteste Ausdruck der Konterrevolution in der Region. Ohne die Zerschlagung dieses Regimes, wird weder Rojava in Sicherheit existieren können noch kann sich der revolutionäre Prozess weitere Bahn brechen. Wichtig ist aber zu verstehen, dass der türkische Staat niemals alleine agierte, sondern lediglich durch die internationale Unterstützung der imperialistischen Staaten bis heute auf den Beinen bleibt. Das türkische Regime steht an der Schwelle zum Abgrund und versucht durch den Krieg sein Überleben zu verlängeren. Sollte der Krieg beginnen, dann wird es hier um alles oder nichts gehen. Was heute in Nordostsyrien auf dem Spiel steht ist nicht nur das Schicksal der lokalen Bevölkerung vor Ort sondern auch und vor allem die Zukunft der gesamten weltrevolutionären Bewegung und des Kampfes um eine andere Welt. Einem internationalen und vollständigen Vernichtungskonzept kann nur mit globalen Widerstand geantwortet werden. Für uns alle beginnt damit eine neue Phase des gemeinsamen Kampfes. Die revolutionären Kräfte im Westen sollten, die Verantwortung die auf ihren Schultern lastet, richtig verstehen, interpretieren und dementsprechend handeln. Wir alle haben von dieser Revolution gelernt, uns inspirieren lassen und neue Kraft gewonnen. Wenn hier und heute versucht wird diesen Kampf zu ersticken, so dürfen wir nicht zusehen, schweigen und zulassen was hier geschieht sondern diesen Widerstand auch auf den Straßen Europas unübersehbar machen. Die Verantwortlichen auch dieses kommenden Krieges sitzen bei uns zu Hause. Es sind europäische Waffenfirmen die das Material für das Morden bereitsstellen. Es sind unsere Regierungen die die Zustimmung erteilen und den Angriffskrieg abnicken. Es sind die westlichen Banken die das türkische Regime mit ihren Kriegskrediten auf den Beinen halten. Es gilt mit zahlreichen, kreativen und vielfältigen Aktionen zu beweisen, dass diese Revolution unser aller Kampf ist und so auch dafür zu sorgen, den Zusammenhalt und die Einheit der weltweiten Kämpfe um Befreiung fester zu schmieden. Seit vier Jahren nun haben wir gemeinsam gekämpft, gemeinsam verloren und gemeinsam gesiegt. Auch dieses mal werden wir entweder gemeinsam siegen oder gemeinsam fallen. Heute steht alles auf dem Spiel.

Wir alle haben einen Verantwortung gegen dieser Revolution gegenüber und in diesem Sinne möchten wir euch dazu aufrufen euch an den Globalen Tagen des Widerstands für die Verteidigung der Revolution am 27./28.Januar zu beteiligen und mit deutlichen, entschlossenen und kreativen Aktionen des zivilen Ungehorsams die Profiteure und Kriegstreiber, die Hintermänner des türkischen Regimes in Europa und weltweit aufzudecken und zu blockieren!

Die Revolution in Nordostsyrien wird siegen – der Faschismus zerschlagen werden!

Internationalistische Kommune in Rojava

09.01.19

Demokratische Föderation Nordostsyrien

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.