Lohngleichheit! Nur der erste Schritt, aber ein notwendiger

Gerne tut mann so, wie wenn die Schweiz modern und gleichberechtigt wäre. Frau, die arbeitet, weiss genau, dass das eine dreiste PR-Behauptung ist. 

Frauen verdienen weniger und müssen sich dauernd beweisen, um auf der Arbeit ernst genommen zu werden. Viele arbeiten in prekären, abgewerteten Jobs und haben unterbrochene Lebensläufe, weil die Kindererziehung und Hausarbeit am Ende eben doch an ihnen hängen bleiben. Die unbezahlte Arbeit ist und bleibt weiblich.

Frau sollte sich bei der Lohnarbeit zumindest auf sexistische Sprüche gefasst machen, möglicherweise auf Anmache und leider nicht allzu selten auf sexuelle Belästigung. Abhängigkeits- und Machtverhältnisse bilden die Basis dafür und begünstigen das.

Kapitalismus: teilen, um zu herrschen

Der Kapitalismus ist in seiner Profitmaximierung auf die geschlechtsspezi- fische Arbeitsteilung angewiesen, ohne diese Diskriminierung der Frauen würde das ökonomische System zusammenbrechen. Es ist deshalb kein Wunder, dass gerade jetzt, da der Kapitalismus in einer tiefen Krise steckt, fundamentale Rechte der Frauen nicht umgesetzt werden. Die Folgen für Frauen sind scharf: Patriarchale Rollenbilder, Mehrfachbelastung, Entwer- tung der Arbeit und sexistische Übergriffe - ein greifbares Resultat ist ein tieferer Lohn.

Streik - Weil wir nicht wollen, dass es so bleibt, wie es ist!

Am 8. März 2018 haben in zahlreichen Ländern die Frauen gestreikt. Für den 14. Juni 2019 ist in Anlehnung an den erfolgreichen Frau- enstreik von 1991 auch in der Schweiz ein Frauenstreik in Planung. Damals streikten eine halbe Million Frauen.

Unterstützen wir die Idee dieses Streiks und kämpfen gemeinsam auf der Strasse, in den Betrieben, zu Hause und überall!

Lohngleichheit ist nur der erste notwendige Schritt gegen patriarchale Strukturen und Diskriminierung.

Frauenbefreiung im Kapitalismus bleibt Illusion

Frauenbefreiung heisst Revolution

Für den Kommunismus



Egalité salariale! Un premier pas, mais un pas importan

Il est d‘usage de dire que la Suisse est moderne et égalitaire. Toute femme qui travaille sait que c‘est de la propagande.

Les femmes gagnent moins et doivent faire leur preuves de manière constante pour être prises au sérieux au travail. Beaucoup se retrouvent dans des job dévalorisés et précaires et avec des parcours fragmentés parce que le travail ménager leur incombe au final. Le travail impayé est et reste féminin.

Une femme salarié doit être prête à encaisser des remarques sexistes, des avances et même, trop souvent malheureusement, du harcèlement sexuel. Les relations de dépendance et de pouvoir sont à l‘origine et favorisent ces mécanismes.

Le capitalisme c‘est diviser pour régner

La maximalisation du profit nécessite une division du travail en fonction des sexes, sans cette discrimination de la femme le système économique s‘écroulerait. Ce n‘est donc pas un miracle si précisément maintenant, alors que le capitalisme est en crise, certains des droits fondamentaux des femmes ne sont pas appliqués. Les conséquences pour les femmes sont là: des modèles patriarcaux, dévalorisation du travail et abus sexuels – un résultat tangible sont les salaires plus bas.

Pour une grève! Parce que nous ne voulons pas, que ça reste comme ça!

Le 8. Mars 2018 des grèves de femmes ont eu lieu dans plusieurs pays. Pour le 14. Juin 2019 une grève des femmes est prévue, en suivant le modèle de la grève historique du 14. Juin 1991. A l‘époque, un million de femmes se sont jointes à la grève.

Soutenons l‘idée d‘une grève et luttons ensembles dans la rue, au travail, à la maison, partout!

L‘égalité salariale est un pas nécessaire pour lutter contre les structures patriarcales et la discrimination.

Libération des femmes dans le capitalisme reste une illusion

La libération des femmes ne se fera que par une Révolution!

Pour le communisme!

Aufbau Vertrieb

vertrieb1

An- und Verkauf kommunistischer Literatur, Infos, Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr. Infos, Adressen und Öffnungszeiten.

RJZ & Rote Hilfe

rjz rh

Weitere aktuelle Infos gibts auf der Seite der Revolutionären Jugend Zürich & auf dem Blog der Roten Hilfe

Rote Radios

Rowe

Rote Welle und Radio Widerspruch. Die Radiosendungen des revolutionären Aufbau.

Aufbau Zeitung

 84 Zeitung

Die offizielle Zeitung des revolutionären Aufbaus. Mehr Infos zur aktuellen und ein Archiv mit vergangenen Ausgaben gibt es hier. Zudem bieten wir verschiedene Texte, die nur online erschienen sind und eine kleine Auswahl von einzelnen Beiträgen aus der Printausgabe.